KEIKO MATSUI

Piano

Die japanische Pianistin und Komponistin Keiko Matsui bekam ihre erste Klavierstunde mit 5. Heute, drei Jahrzehnte später, hat sie über anderthalb Millionen Alben verkauft. Das, mit dem sie ihr US-Debüt gab, erschien 1987. Seither hat das bemerkenswerte, zierliche Kraftpaket mit fast jedem gearbeitet – von Miles Davis und Stevie Wonder zu Bob James, Kirk Whalum und vielen mehr. Sie ist eine wahre Weltbürgerin, die mit ihrer Arbeit immer schon humanitäre Projekte unterstützt hat und eine starke spirituelle Qualität in ihre Musik einbringt. Meisterhafte Geschichtenerzählerin, die sie ist, schafft sie aus leidenschaftlichen Songs mit üppigen Harmonien und globalen Rhythmen zeitlose Hymnen. Ihre neueste CD „Echo“ wurde coproduziert von dem Grammy-nominierten Produzenten Bud Harner. Zahlreiche Special Guests sind hier mit von der Partie, darunter Bassist Marcus Miller, Saxophonist Kirk Whalum, Sängerin Gretchen Parlato, Gitarrist Robben Ford und Bassist (und Sohn von Clint Eastwood) Kyle Eastwood. „Ich möchte, dass meine Musik ein ‚Kanal‘ für Frieden, Freundlichkeit, Liebe und Licht ist. ‚Echo‘ ist mein Versuch, all diese Elemente in Klängen widerhallen zu lassen”, sagt Keiko.

www.keikomatsui.com

Hörproben von Keiko Matsui auf YouTube:

zurück zu Künstler & Programm